Sufismus

Viele Menschen sehnen sich nach spirituellem Wachstum und Freiheit. Universal Sufismus ist eine spirituelle Lebenseinstellung, die uns helfen kann, freier von unseren Begrenzungen zu sein und unser wahres Wesen zu entdecken. Wir nennen es universell, um die Erneuerung zu charakterisieren, die von Hazrat Inayat Khan geprägt wurde. Dieser indische Musiker/Mystiker tourte von 1910 bis 1926 durch Europa und Amerika, hielt zahlreiche Vorträge, leitete Sommerschulen in Katwijk und Suresnes (Paris) und erreichte ein westliches Publikum mit der alten Weisheit des nahöstlichen Sufismus und Hinduismus aus Indien. Er gründete die Internationale Sufi-Bewegung – nicht als neue Religion, sondern als Organisation, um seine „Sufi-Botschaft“ zu verbreiten, um Menschen auf ihren individuellen Lebensweg weiter zu helfen. Aus dieser Bewegung sind verwandte Organisationen mit jeweils eigenem Charakter hervorgegangen, wie die Inayatiyya, Sufi Contact, Sufi Ruhaniat und Sufi Way. Sie ehren die sechs großen Weltreligionen als Inspirationsquelle. Dies spiegelt sich auch in Universal Worship wider, wo aus heiligen Büchern dieser religiösen Traditionen gelesen wird.

Universelles Sufismus bringt die Botschaft von Liebe, Harmonie und Schönheit. Der Kern dieser Botschaft betrifft die Verwirklichung und Verbreitung des Wissens um die Einheit religiöser Ideale und spiritueller Freiheit. Der universelle Sufismus konzentriert sich auf Freiheit, Freude und Frieden. Das entdecken wir, wenn wir unseren Rhythmus und den „Ton“ unseres Lebens darauf abstimmen. Wie erreichen wir das? Indem wir Raum für das Licht unserer Seele schaffen und auf Liebe, Harmonie und Schönheit setzen. Der universelle Sufismus fördert die Selbsterkenntnis und ein bewusstes Zusammenleben mit unseren Nachbarn. Es bietet einen Einblick in die Bedeutung der Reise der Seele durch Raum und Zeit. Sie kann unsere religiösen Erfahrungen zu einer Mystik vertiefen, die über die Grenzen von Dogmen und Vorschriften hinausgeht.

Weitere Informationen zum universellen Sufismus finden Sie auch auf der Website der Sufi-Bewegung: http://www.sufi-bewegung.de/

Und auf der Site der Inayatiyya: https://www.inayatiyya.de/

Hazrat Inayat Khan

Hazrat Inayat Khan (1882-1927) setzte seine Predigten in die Tat um. Er war ein Weltbürger, der unermüdlich reiste und über die Grenzen von Kultur, Religion und Wissenschaft hinausreichen konnte.

Aufgrund seines weiten Blicks und gelebten undogmatischen Verständnisses von Mystik gelang es ihm, Erkenntnisse aus alten islamischen und indischen Traditionen mit ähnlichen Erkenntnissen aus der jüdisch-christlichen Tradition zu verbinden. Und er konnte dies auf eine Weise artikulieren, die zu unserem modernen westlichen Leben passt. Was er den Menschen beibrachte und die Übungen die er gab öffnen nach wie vor Perspektiven auf ein bewussteres Leben.

Hazrat Inayat Khan